TAPIDroid CTI für Smartphones: Installation und Einrichtung

TAPIDroid wird auf Ihrem Smartphone und PC ausgeführt. Wie Sie die beiden Komponenten einrichten und anschließend verbinden, lesen Sie hier:

Einrichtung am Android

Im Google Play App-Store laden Sie die App „TAPIDroid“ herunter.

Nach dem Start erscheint der Hauptbildschirm (siehe Bild). Dort können Sie die WLAN-, IP- und Bluetooth-Einstellungen ändern, wenn gewünscht. Die automatisch vergebene PIN, die zur Authentifizierung der Verbindung dient, kann von Ihnen angepasst werden.

Im Feld „Rufnummer“ geben Sie Ihre Rufnummer ein. Dies ist notwendig, da in verschiedenen Android-Versionen keine Apps auf die Rufnummer zugreifen dürfen. Danach ist die Smartphone-App eingerichtet und Sie können die Anwendung schließen. Dieser Dienst läuft im Hintergrund weiter und arbeitet aber nur, wenn Anrufe signalisiert werden. Der Akku bleibt somit geschont.

TAPIDroid Hauptbildschirm

Einrichtung in Windows

Nach dem Download der aktuellen TAPIDroid-Version können Sie die Windows-Komponente installieren:

1.) Start der Installation

Führen Sie die heruntergeladene TAPIDroid-10000.exe aus, bestätigen Sie ggf. dass Sie diese Ausführen wollen und wählen Sie Ihre Sprache. Sie sehen dann diesen Dialog, in dem Sie auf [Weiter ] klicken:

2.) Lizenzvereinbarung

Bitte lesen Sie sich die Lizenzvereinbarungen durch. Wenn Sie diesen zustimmen, haken Sie diese an und klicken auf [Weiter ].

3.) Ziel-Ordner wählen

Standardmäßig ist dort der Ordner eingetragen, in dem TAPIDroid installiert wird. Sie sollten diesen Pfad nicht ändern. Nach Klicken auf [Weiter ] werden Sie ggf. darauf hingewiesen, dass der Ordner noch nicht existiert: Bestätigen Sie mit [Ja], dass TAPIDroid einen Ordner anlegen darf.

4.) Komponenten auswählen

Neben der TAPIDroid-Anwendung wird noch der TAPILine-Agent mit installiert. Sie erhalten keine Toolbars oder sonstige Software. Wir empfehlen beides zu installieren. Klicken Sie auf [Weiter ].

5.) Zusammenfassung der Installation

Das Setup listet alle durchzuführenenden Schritte auf, die nach dem Klick auf [Installieren] durchgeführt werden.

6.) Produktaktivierung

Sie erhalten eine Info, wann der 30-Tage-Testzeitraum abläuft. Wenn TAPIDroid auf Ihrem PC schon installiert war (Sie also ein Update der Software durchgeführt haben), wird Ihnen Ihr Ablaufdatum angezeigt. Klicken Sie auf [Weiter ].

7.) Ende des Setups

TAPIDroid ist jetzt erfolgreich auf Ihrem PC installiert und kann konfiguriert werden. Dazu lassen Sie den Haken bei „Android-Telefon jetzt verbinden“ gesetzt und klicken auf [Fertigstellen]. Es öffnet sich dann der Einrichtungsdialog, in dem wir im Folgenden eingehen.

Verbinden von und

Wenn TAPIDroid auf Ihrem Android-Smartphone und Windows-PC installiert ist, können die beiden Welten verbunden werden.

1.) Neues Gerät verbinden

Direkt nach der Windows-Installation öffnet sich das Fenster, in dem Sie die Art der Verbindung wählen können, sofern Sie den Haken im Setup „Android-Telefon jetzt verbinden“ gesetzt hatten. Sie erreichen diesen Dialog auch über die TAPIDroid-Kachel bzw. über Start Alle Programme TAPIDroid „TAPIDroid“.

Optional kann bei der Verbindung über die Cloud ein „Verbindungstest“ durchgeführt werden. Beim Klicken auf [Verbindungstest] öffnet sich ein Fenster, in dem Sie eine Rufnummer eintragen (z.B. die Ihres Festnetzanschlusses). Das Smartphone baut dann - ggf. nach Bestätigung am Gerät - den Ruf auf.

1.A) Neues Gerät verbinden: WLAN

Für ankommende und abgehende Gespräche geeignet. Das Smartphone muss sich im gleichen Netzwerk wie Ihr PC befinden und die App muss geöffnet sein. Klicken Sie auf [Suche starten]. Nach kurzer Zeit sollte Ihr Gerät angezeigt werden, welches Sie auswählen können. Bei bestimmten Netzwerkkonfigurationen ist das manuelle Hinzufügen des Gerätes erforderlich, bei dem Sie die IP-Adresse des Smartphones eintragen. Über den Button [Manuell hinzufügen] erreichen Sie den Dialog, der weiter unten beschrieben ist.

TAPIDroid zeigt Ihnen in einer Liste alle gefunden Smartphones. Wählen Sie Ihres aus und klicken Sie auf [Fertigstellen]. Tragen Sie Ihre PIN aus der App ein (vgl. ersten Bild dieser Seite unter Einrichtung am Android) und bestätigen Sie mit [OK].

1.B) Neues Gerät verbinden: Bluetooth

Für ankommende und abgehende Gespräche geeignet. Das Smartphone muss direkt mit dem PC, Tablet oder Notebook verbunden sein. Gerade wenn Sie unterwegs sind, ist dies die Verbindung Ihrer Wahl. Klicken Sie auf [Suche starten]. Nach kurzer Zeit sollte Ihr Gerät angezeigt werden, welches Sie auswählen können. Bei bestimmten Konfigurationen ist das manuelle Hinzufügen des Gerätes erforderlich, bei dem Sie die Kennung des Smartphones eintragen. Über den Button [Manuell hinzufügen] erreichen Sie den Dialog, der weiter unten beschrieben ist.

TAPIDroid zeigt Ihnen in einer Liste alle gefunden Smartphones. Wählen Sie Ihr Gerät aus und klicken Sie auf [Fertigstellen]. Tragen Sie Ihre PIN aus der App ein (vgl. ersten Bild dieser Seite unter Einrichtung am Android) und bestätigen Sie mit [OK].

1.C) Neues Gerät verbinden: Cloud

Für abgehende Gespräche geeignet. Ermöglicht den Einsatz von TAPIDroid auch in Bereichen in denen kein WLAN oder Bluetooth zur Verfügung steht. TAPIDroid übermittelt die zu wählende Rufnummer über die „Google-Cloud” zum Smartphone. Ankommende Rufe werden im Cloud-Modus nicht ausgewertet. Es ist daher als Fallback zu sehen, wenn die anderen Verbindungen nicht zur Verfügung stehen.

Die „Cloud-ID“, die in das Feld eingetragen werden muss, sowie Ihre PIN, finden Sie in der App auf dem Hauptbildschirm (vgl. ersten Bild dieser Seite unter Einrichtung am Android). Tragen Sie die Daten in die Felder ein und bestätigen Sie diese mit einem Klick auf [Fertigstellen].

1.D) Neues Gerät verbinden: Manuell hinzufügen

Für Fortgeschrittene: Bei allen Varianten haben Sie die Möglichkeit das Gerät manuell hinzuzufügen, wenn z.B. die Firewall einen direkten Zugriff verhindert. Tragen Sie die entsprechenden Werte ein und führen Sie einen Verbindungstest durch.

2.) Speichern der Einstellungen

Wenn Sie Ihr Smartphone hinzugefügt haben, klicken Sie auf [OK]. Sie werden dann aufgefordert, den PC neu zu starten. Dies ist erforderlich, da der TAPI-Treiber sich als Windows-Dienst aktiviert und erst nach Neustart in Ihrer CTI-Anwendung zur Verfügung steht.

3.) Auswählen des TAPI-Treibers in Ihrer CTI-Anwendung

Nach dem Neustart des PCs haben Sie in Ihrer CTI-Anwendung (z.B. TAPICall) den Treiber zur Auswahl.